Leseempfehlung: „In E-Commerce, More Is More“

In ihrem Beitrag im Harvard Business Review argumentieren Andreas B. Eisingerich and Tobias Kretschmer, dass ein großer Teil der Enttäuschung hinsichtlich des Verkaufspotenzials im Web auf einen simplen Fehler zurückzuführen sei: Manager schätzen nicht im selben Maß wie ihre Stakeholder den Engagement-Faktor von Soical Media.
Ihre Ausführliche Argumentation findet sich hier: http://hbr.org/2008/03/in-e-commerce-more-is-more/

 

Über Anne Linke

Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft mit Schwerpunkt Kommunikationsmanagement/PR und Soziologie an der Universität Leipzig und der Universitat de Valencia, Spanien. Praktika und freie Mitarbeit in den Bereichen Public Relations, Controlling, Strategisches Management und Unternehmenskommunikation. Seit April 2010 Inhaberin des Promotionsstipendiums der Fink & Fuchs Public Relations AG. Promotion zum Kommunikationsmanagement in Zeiten von Social Media. Wissenschaftliche Interessengebiete: Online-PR, Social Media, Kommunikationsmanagement, Innovationskommunikation
Dieser Beitrag wurde unter Enterprise 2.0, Social-Media-Grundlagen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s