SEO Lektion 1 für Anfänger: Google bevorzugt große Marken beim Ranking

Die zehnte E-Commerce Lounge in Leipzig stand unter dem Motto Suchmaschinenoptimierung – kurz SEO. Zugegebenermaßen ist das nicht gerade ein Feld, in dem ich besonders gut auskenne, aber seitdem die Suche auch Social-Media-Einträge berücksichtigt, sollte ich mich wohl auf dem Gebiet weiterbilden. Was gibt es z.B. zu beachten, wenn ich die Online-Kommunikation einer Organisation betreue und in der Google-Suche (ja, es gibt auch andere Suchmaschinen, aber ich vereinfache jetzt einfach mal) besser abschneiden möchte als meine Konkurrenz?

Die beiden Vortragenden auf der Leipziger Veranstaltung, Franziska Neubert und Christoph Kilz, führten dazu einige sehr interessante Aspekte für Online-Shops an. Mir als „Nicht-SEO“ fiel das Verständnis angesichts ganz eigener Vokabeln jedoch nicht immer ganz so leicht. Für alle, denen es ähnlich geht hier zwei kurze Videos zu den Basics:

Ab und zu wurde aber zumindest auf ein Konzept verwiesen, dass mir aus der PR sehr wohl bekannt ist: Brands oder Marken. Wenn ich die beiden Vortragenden richtig verstehe, dann bevorzugt Google starke Marken, schreiben auch das Team von Bluesummit und Sebastian Socha Doch während in der PR ein eher umfassender Markenbegriff verwendet wird, lässt sich dies in SEO-Hinsicht lediglich über Online-Aspekte abbilden. Online und Offline-Welt verhalten sich in der Realität allerdings nicht so trennscharf. Was heißt das also für die Organisationskommunikation? Ich verstehe dahinter einen Appell, das Markenbild, das ich über meine Kommunikationsmaßnahmen herstellen möchte, explizit auch online abzubilden. Nur dort bringt mir dann meine Marke auch etwas für das Suchmaschinen-Ranking. Wie sich das Thema allerdings weiter entwickeln und ob Google diesen Aspekt weiterhin berücksichtigen wird, bleibt abzuwarten.

Über Anne Linke

Studium der Kommunikations- und Medienwissenschaft mit Schwerpunkt Kommunikationsmanagement/PR und Soziologie an der Universität Leipzig und der Universitat de Valencia, Spanien. Praktika und freie Mitarbeit in den Bereichen Public Relations, Controlling, Strategisches Management und Unternehmenskommunikation. Seit April 2010 Inhaberin des Promotionsstipendiums der Fink & Fuchs Public Relations AG. Promotion zum Kommunikationsmanagement in Zeiten von Social Media. Wissenschaftliche Interessengebiete: Online-PR, Social Media, Kommunikationsmanagement, Innovationskommunikation
Dieser Beitrag wurde unter Event, Review, SEO veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s